Yamaha XJ 750 SECA 11M

Da erzähle ich einem Arbeitskollegen dass ich mir gerne das Schrauben am Motorrad beibringen möchte und auf der Suche nach einer Garage bin und schon hat er den passenden Hobel damit ich auch was zum Schrauben habe. Eine Yamaha XJ 750 SECA 11M Jahrgang 1982 der ursprünglich etwa so ausgesehen hat.

Yamaha XJ 750 SECA 11M im Original Zustand

CheckUp und Wissensstand vor Kauf

Zu dem Zeitpunkt hatte ich keine Ahnung was an der Maschine legal ist oder nicht und wofür ein Gutachten benötigt wird. Den der Arbeitskollege hatte die Maschine eingelöst und ist damit gefahren, also dachte ich mir die wird so wie sie dasteht schon Zugelassen sein. Den Vergaser müsse man revidieren und die Luftfilter (Pilze) seien in der Schweiz nicht erlaubt. Das Rücklicht hatte keine E-Prüfnummer und der Heckrahmen wurde gekürzt und somit ist ein Sozius laut einem Papier das der ursprüngliche Besitzer besass nicht erlaubt. Dieses Papier, dass sich später als DTC Gutachten herausstellte war leider nicht mehr vorhanden. Dies waren dann so ziemlich alle Infos die ich gekriegt habe.

Nun wollte ich den Hobel bereits im Oktober 2020 kaufen und bereits in einer Garage abstellen wo ich daran arbeiten kann. Leider hatte ich zu diesem Zeitpunkt keine Garage und habe mich deshalb beim Motorrad Hangar, einer Motorrad Community Garage, gemeldet die zu diesem Zeitpunkt auch keinen Platz mehr hatten. Dazu kam dass das Zündschloss kaputt gegangen ist und somit der Stromkreis nicht geschlossen werden konnte. Somit musste dann zu gegebener Zeit ein Anhänger für den Transport organisiert werden.

CheckUp und Wissensstand nach Kauf

Es ist April 2021 und der Kauf ist abgeschlossen, der Anhänger für den Transport (auch vom Motorrad Hangar) organisiert und einen Platz beim Motorrad Hangar habe ich auch erhalten.

Dann habe ich den Hobel mal in die Werkstatt geschoben und habe mir alles mal in einem guten Licht angesehen. Mir fielen dann weitere Mängel auf die ich auf die ToDo-Liste setzen musste. Da war nämlich, auch wenn nicht sehr schlimm, Rost im Tank zu sehen und unten wo der Motorradheber drunter kam war auch noch Rost zu sehen.

Das Zündschloss hatten der Vorbesitzer und ich bereits ausgewechselt aber auch da gabs damals Probleme den der Strom war immer noch nicht da. Nach dem Transport habe ich dann die Batterie geprüft und gesehen das aus welchen Grund auch immer die hinüber ist. Also habe ich mir eine neue zugelegt, eine Nacht voll aufgeladen und angeschlossen.

Also wir fassen mal kurz zusammen:

  • Vergaser revidieren
  • Vergaser einstellen
  • Tank entrosten
  • Hinterreifen wechseln
  • Pilze entfernen da illegal und was legales drauf
  • Hinterlicht das keine E-Prüfnummer hat ersetzten

Ist das alles? Nein natürlich nicht, den Schock erhielt ich als das Gespräch mit einem weiteren Schrauber der wesentlich mehr Erfahrung hatte als ich mich auf den Heckrahmen aufmerksam gemacht hatte. Aha, da braucht es also ein sogenanntes Gutachten und wenn das nicht vorhanden ist dann “Aber Hallo” kann das ganz schön teuer kommen. Ich dachte schon das wars, aus die Maus, aber er hat mich dann darauf aufmerksam gemacht das es möglicherweise für diesen Rahmen bereits ein Gutachten gibt. Ich solle doch bevor ich auch nur einen weiteren Rappen in den Hobel investiere ein Gutachten suchen. Das habe ich dann auch gemacht und wurde zum guten Glück auf fündig auf motparts.ch. Wichtig ist dass Marke und Typ als auch die Typengenehmigung übereinstimmen mit dem Gutachten, was bei mir der Fall war. So haben sich die Kosten auf ein vielfaches reduziert.

Würde ich den Kauf wieder machen?

Ich würde den Hobel ohne Gutachten sicherlich nicht nochmals kaufen bzw. erst nachdem ich geprüft habe ob ein Gutachten bereits für diesen Rahmen besteht. Ansonsten sehe ich die Arbeiten als eine gute Herausforderung für einen Schrauber-Novizen an. Ich bin froh konnte ich das Gutachten besorgen und bin letztendlich glücklich mit dem Kauf. Habe aber schon einiges an neuem dazugelernt wenn ich wieder einmal ein Motorrad kaufen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.