Nummernschild Halterung

Lesedauer 3 Minuten

Im Rahmen des kleinen Umbaus für die Honda VT 500 C musste ich eine Befestigung für das Nummernschild, Bremslicht und die Blinker machen. Da ich das bestehende Heck komplett weggenommen habe vom Honda hatte ich auch keine Halterungen mehr.

Halterung für Nummernschild

Für das Nummernschild habe ich im Bau und Hobby Geschäft eine kleine Stahlblech Platte gekauft. 17x11cm sollte diese sein damit sie befestigt werden kann und genügend Fläche übrig ist um das Bremslicht zu befestigen welches zugleich auch eine Halterung für das Nummernschild hat.

Abmessung

Stahlblech für Nummernschild

Mit dem Dremel habe ich diese dann in der benötigten Grösse ausgeschnitten und die Kanten abgeschliffen.

Blech ausgeschnitten
Ausgeschnitten und Löcher zum bohren angezeichnet

Danach habe ich die Löcher für die Befestigung gebohrt und das Blech so gebogen dass das Nummernschild gut ersichtlich ist. Ausserdem habe ich mit einem feinem Schleifpapier das Blech geschliffen damit der Lack später besser hält.

Gebohrt und abgeschliffen

Ich hatte zum Glück gleich zwei Punkte am Rahmen an denen ich das Blech problemlos befestigen konnte.

Befestigung des Blechs

Danach habe ich noch die Löcher für die Befestigung des Rücklichts gebohrt und mit dem Sattel den Nummernhalter mal hingehalten damit man ein Bild kriegt und weiss wie das Ganze in etwa aussehen wird.

Löcher für Nummernschild am Blech
Fehlt nur noch die richtige Farbe

Lackieren des Stahlblechs

Damit es auch den richtigen Farbton hat muss das Blech vorher lackiert werden. Um sicherzugehen dass der Lack auch gut hält habe ich das Blech vorher abgeschliffen.

Die Farbe habe bei R.H. Motorradlacke bestellt und zwar habe ich da den 2K Lack bestellt. Leider habe ich bei der ersten Bestellung nur den Klarlack bestellt statt und die Farbe vergessen. War ein bisschen verwirrend bei der Bestellung und deshalb musste ich nochmals die Farbe bestellen. Nun sitze ich auf 6 Dosen 2K Klarlack rum, werde ich beim nächsten Projekt sowieso wieder benötigen.

Die Farbe ist 1K und wird zuerst aufgesprüht, danach mit dem 2K Klarlack nochmals drüber. Eine ganze Sprühdose genügt hier für einiges mehr als nur das Stahlblech deshalb habe ich weitere Teile welche ich lackieren möchte vorbereitet. Das ganze habe ich in meiner DIY Garage gemacht, klar wer das ganze in einer Staubfreien Umgebung machen möchte oder gar in einer Spritzkabine der sollte dass einem Lackierer/in bringen.

DIY Lackierkabine
Meine DIY Schicki Micki Lackierkabine 😀

Das Endresultat

So sieht das ganze dann als Endresultat aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert